Das Haus

Sie interessieren sich für einen Einstieg bei Reimers - Langanke Hanseatische Steuerberatungsgesellschaft mbH?

Wir bieten Ihnen folgende Einstiegsmöglichkeiten:

  • Ausbildung
  • Duales Bachelor-Studium

 

 

Die Ausbildung:
Die dreijährige Ausbildung ist geteilt in einen theoretischen und einen praktischen Bereich. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre ist möglich.
Die Ausbildung in unserer Kanzlei ist sehr praxisorientiert. Sie werden neben der Theorie in der Berufsschule durch praxisorientierte Seminare in unserer Kanzlei parallel ausgebildet. 

 

Das erwarten wir:

  • Sehr guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Kontaktfreude
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Freude am Umgang mit modernen Medien

Das bieten wir Ihnen:

  • Sehr praxisorientierter Ansatz
  • Einarbeitung durch Ausbildungspaten als feste Ansprechpartner während der Ausbildung
  • Möglichkeit der Weiterqualifikation zum Steuerfachwirt

 

Duales Bachelor-Studium:

Sie erhalten bei uns eine qualifizierte und praxisorientierte Ausbildung. Unser Angebot ist eine Kombination aus praktischer Ausbildung und einem wissenschaftlichen Hochschulstudium. Sie studieren an einer Berufsakademie und absolvieren in der vorlesungsfreien Zeit Praxisphasen in unserer Kanzlei

Dafür benötigen Sie das Abitur, Interesse an wirtschaftlichen und analytischen Zusammenhängen sowie Freude am Umgang mit modernen Medien.
Mit dieser fundierten Berufsausbildung legen Sie den Grundstein für Ihre Zukunft.

 

 

Stellenausschreibung

 

 

Erfahrungsbericht – Annika Schlüter
Mir gefallen an meiner Ausbildung besonders das gute Arbeitsklima und die Arbeitsinhalte. Ich arbeite an Aufgaben, die mich fordern. Und wenn ich nicht weiter komme oder Fragen habe, werden mir diese geduldig erklärt. Dadurch lerne ich sehr viel. Außerdem gefällt mir, dass ich immer mehr verantwortungsvollere Aufgaben erledigen darf.

Das ist der Unterschied auch zu meiner ersten Ausbildungsstätte. Ich habe dort keine praxisbezogenen Arbeiten übernehmen dürfen und konnte dadurch die Theorie aus dem Schulunterricht nicht in die Praxis umsetzen.

 

 

Erfahrungsbericht – Nils Hansen
Wenn ich an meine Zeit als Auszubildender zurückdenke, fallen mir viele positive Aspekte ein. Schon in den ersten Tagen meiner Ausbildungszeit durfte ich die ersten Buchführungen selbständig bearbeiten. Wenn ich dabei Rückfragen hatte, wurde mir von meinen Kolleginnen immer geholfen. Hierbei wurde sich auch die nötige Zeit genommen, mir die Sachverhalte detailliert zu erklären.

Nach den ersten Monaten durfte ich dann die ersten kleineren Einkommensteuererklärungen bearbeiten. Im späteren Verlauf der Ausbildungszeit kam dann auch noch die Anfertigung von Jahresabschlüssen hinzu, so dass nun der Arbeitsablauf langsam komplettiert wurde. Nebenher kam bereits im zweiten Lehrjahr die Anfertigung von Lohnabrechnungen hinzu. Ich betreute also relativ früh kleinere Mandanten nahezu selbständig.

Die üblichen Arbeiten eines Auszubildenden wie z.B. Kaffeekochen, die Post holen oder den Müll rausbringen fielen dabei recht knapp aus.

Das Schöne an meiner Zeit als Auszubildender war, dass ich durchgehend gefordert wurde, da mir der gesamte Ablauf von der Anfertigung der Buchführung bis hin zur Erstellung der Steuererklärungen in kurzer Zeit beigebracht wurde und ich anschließend selbständig arbeiten konnte. Trotzdem wurde ich bis ans Ende meiner Ausbildungszeit immer kräftig von meinen Kolleginnen unterstützt, wenn ich Hilfe oder einen guten Rat benötigte.

von Somnitz-Ring 8 - 21423 Winsen
Reimers-Langanke
Hanseatische Steuerberatungsgesellschaft mbH Telefon: 0 41 71 / 65 43 0
E-Mail: kanzlei@reimers-langanke.de
Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. Bernd Reimers WP/StB
Dipl.-Kfm Björn Langanke StB